MfU-Logo
    


Aktuelle Informationen

Ab dem 01.01..2022 geht in Uganda der Schulbetrieb wieder los. Ca. 1,5 Jahre waren die Schulen Pandemie-bedingt landesweit geschlossen. Nicht die verlorene Lernzeit wird zu einem Problem. Auch haben viele Kinder den Kontakt zur Schule gänzlich verloren. Die ARD berichtete exclusiv über diese Situation:

Im August erhielt das Krankenhaus, 10 Pulsoximeter (Sauerstoffmessgeräte, die auf den Finger aufgesteckt werden) sowie Antigen Schnelltests und FFP2 Masken. Alles wurde von einer Reisegruppe aus Karlsruhe im Gepäck mitgenommen.

Da die Schulen weiterhin geschlossen sind, konnten dank der Spenden unsere 150 Patenkinder und weitere 200 Waisenkinder erneut mit Hilfspaketen versorgt werden.

Durch eine Sonderspende konnte unser Verein Anfang Juli zwei Sauerstoffkonzentratoren für das St. Francis Hospital anschaffen. Hierdurch konnten alle Corona-Patienten zumindest stundenweise mit Sauerstoff versorgt werden.

Da ein Block mit fünf Klassenräumen und dem Lehrerzimmer der Kagera Primary School in einem so schlechten Zustand war, dass sie einsturzgefährdet waren, hat sich der Verein entschlossen, den Abriss und Neuaufbau neuer Klassenräume finanziell zu unterstützen. Dieses Projekt konnte nun erfolgreich abgeschlossen werden. (Siehe hier)